OPEN-SOURCE-ESP32-SIMULATOR

Quelle: Ubahnverleih, CC0, via Wikimedia Commons

Der ESP32 ist ein kostengünstiger Mikrocontroller der chinesischen Firma Espressif. Der Mikrocontroller hat sich in der Maker Szene als einer der beliebtesten Mikrokontroller etabliert und wird von vielen Bastlern in allen möglichen Hardware Projekten verwendet.

Nun hat wokwi (Simulate IoT Projects in Your Browser) einen Browser basierten Open Source ESP32-Simulator realisiert, mit dem man seine Firmware vor dem Upload auf den ESP im Browser simulieren kann (Hier z.B. der Blinky Sketch https://wokwi.com/arduino/projects/305452382231200320).

Damit kann man den Code zu testen, bevor man ihn in den Flash Speicher des ESP32 lädt. Der ESP32-Simulator bietet auch noch einige Vorlagen, die individuell angepasst werden können. Außerdem bietet der Simulator alle Vorteile von Open-Source-Software. Wenn Sie etwas fehlt kann man es selbst ergänzen und einen Pull-Request stellen.

Die ESP32 Simulator Software ist derzeit in der Beta-Phase und man kann nur zwischen den beiden folgenden Boards wählen:

  • ESP32 DevKit v1
  • TinyPico

Folgende Funktionen des ESP32, sind schon in der ESP32-Simulator-Software implementiert.

  • Prozessor – beide Kerne werden simuliert
  • GPIO mit Interrupts
  • PSRAM
  • 4MB externer SRAM
  • UART
  • I2C
  • WiFi
  • ADC
  • Zufallszahlengenerator
  • AES/SHA/RSA-Beschleuniger

Wie man sieht, fehlen noch ein paar Features wie z.B. Bluetooth, der Hall-Effect Sensor und auch die die RTC ist noch nicht vollständig implementiert.

Weitere Informationen zu dem ESP32 Simulator können unter https://docs.wokwi.com/guides/esp32 nachgelesen werden.