Self hosted Social Network mit HumHub

social_net_1Einfacher geht es wirklicht nicht. Ich habe gerade innerhalb von weniger als 3 Minuten ein eigenes Social Network installiert. Natürlich habe ich ein fertiges Script verwendet, dass man unter https://github.com/humhub/humhub/ hereunterladen kann. Bei
HumHub habdelt es sich um eine sehr flexible Open Source Social Network Application, die man nach Belieben im Intranet oder Internet installieren kann. Die Skript selbst ist unter der GNU Affero General Public License Version 3 veröffentlicht worden und benötigt zwingend foplgende Requirements:

  • PHP 5.3+
  • MySQL
  • Apache 2.x
  • CUrl PHP Extension

Optional sollte auch noch Folgendes auf dem Server vorhanden sein.

  • ImageMagick
  • PHP LDAP Support
  • PHP APC
  • PHP Memcached
  • Apache XSendfile

Ich persönlich habe z.B. kein PHP APC installiert. Die Installation hat mich auf diese Kleinigkeit hingewiesen, aber auch gleich betont, dass es nicht nötig ist, dies zu installieren.

HumHub Installation

Nach dem anlegen einer neuen Datenbank und dem Upload der entpackten Datein auf den Webspace, geht fast alles wie von selbst. Der Webmaster wird per Wizard durch die Installation geführt und ehe man sich versieht, hat man ein kleines privates Facebook auf dem eigenen Webspace laufen.

Sinn oder Unsinn eines eigenen Social Networks

Ob so ein Social Network sinn macht oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Schließlich gibt es ja schon Facebook. Linkedin, Twitter, Xing und und und.

Aber alle haben eines gemeinsam. Man hat keine Kontrolle über die Daten. Das ist bei HumHub anders. Hier hat man als Team/Unternehmen volle Kontrolle über die Daten und kann so ein Intranet z.B. ausschließlich im Intranet freigeben. Das ist in vielen Situationen ein echter Vorteil und ermöglicht soziale Netze, wo vorher keine Möglichkeiten zu einer Kommunikation über diese Netze möglich war.

HumHub Features

  • Benachrichtigungen
  • Activity Stream
  • Dashboard
  • Communication
  • Social Tools
  • Benutzerprofile
  • Verzeichnisse
  • Dateien teilen
  • Suche
  • Webdesign mit mobile Unterstützung
  • etc.

Fazit

Dank HumHub, kann man ein kleines aber feines Social Network einrichten und hat volle Kontrolle über die Daten und über die Nutzung. Dafür muss man sich aber auch selbstständig um Server Wartung, Updates, evtl. Angriffe etc. kümmern.

Alles im allem ist HumHub aber sehr schnell installiert, einfach zu administrieren und auch die Oberfläche macht etwas her. Eine HumHub App für Android, iOS oder irgendeine andere mobile Umgebung habe ich noch nicht entdeckt, aber das wird über kurz oder lang auch noch kommen.